Rotkäppchen und der Wolf
- die Tochter befreit sich von der Mutter

Post Pic

Rottmanns erstes Theaterstück. Inspiriert von den bunten Facetten der menschlichen Seele schrieb Gustav Rottmann ein Märchen für Kinder ab 18 Jahren.

Ein bekanntes, gesellschaftliches und familiäres Drama.

Das Ergebnis ist der blanke Irrwitz: Rotkäppchen haut von zu Hause ab, um sich frei von moralischen Zwängen in der Welt zurechtzufinden. Sie trifft den Wolf, der just der Psychiatrie entkam und ebenfalls die Schnauze voll hat. Gemeinsam machen sie sich auf in den (inneren) Kampf gegen Eltern, Kirche und Politik, unterstützt von den Urkräften der Hexe (der weisen Frau), der Tiere und des Waldes. Rotkäppchen entdeckt so ihre ursprünglichen Kräfte: ihre Liebe, ihren Sex und ihre Wut.

Post Pic